PR: Medizintechnik: Wundversorungs-Produkte in der Apotheke

Der Markt der Wundversorungs-Produkte unterteilt sich in klassische und spezielle Hilfsmittel. Die klassische Wundversorgung mit ihren Pflastern und Verbandstoffen findet ihre Anwendung bei akuten Verletzungen der Haut, also solchen, die ohne weitere Intervention innerhalb von Tagen oder wenigen Wochen von selbst abheilen. Spezielle Wundversorgungs-Produkte sind für die Versorgung von Wunden mit schlechter Heilungstendenz geeignet.

In der Apotheke entwickelt sich der Markt für Wundversorgungs-Produkte dynamisch. So stieg der Umsatz zu Grossopreisen in 2014 um 7,7 Prozent bzw. mehr als 17 Mio. auf 385 Mio. Euro. Dabei fällt der Großteil des Wachstums auf das Segment der speziellen Wundversorgung – auch wenn sie mengenmäßig das deutlich kleinere Segment darstellen.

 

Wenn Sie weitere Details zum Markt der Wundversorungs-Produkte in der Apotheke erfahren möchten, dann lesen Sie den Artikel „Wachstum durch spezielle Wundversorgung“, der in MTDialog (03/2015) erschienen ist.

0 Wertungen (0 ø)
Aufrufe: 990

Alle Rechte vorbehalten

• Das Dokument darf ohne die ausdrückliche Zustimmung des Autors weder kopiert noch verändert oder anderweitig genutzt werden.
Copyright Icon
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!