PR: Biosimilarquote im GKV-Markt

Biopharmazeutika eröffnen vielfach Behandlungsmöglichkeiten für bisher nicht heilbare Erkrankungen und tragen dazu bei, Morbiditätskosten in anderen Bereichen z. B. im Krankenhaus zu mindern. Gleichzeitig ist das Biopharmazeutikasegment ein bedeutender Wachstumsfaktor im Arzneimittelmarkt. Rund 7,1 Mrd. Euro zu Apothekenverkaufspreisen (nach Abzug gesetzlicher Zwangsrabatte) bzw. 20 % der GKV-Arzneimittel-Ausgaben im Apothekenmarkt entfallen inzwischen auf diesen Bereich.
Für die vier Arzneimittelgruppen Epoetine, Filgrastime, Somatropine und Follitropin Alfa sind inzwischen Biosimilars auf dem Markt. Krankenkassen und Kassenärztliche Vereinigungen (KV) versuchen, die Verordnung von Biosimilars zu fördern, um so Arzneimittelausgaben zu senken.
 
Entnehmen Sie mehr Informationen dem folgenden IMS Health Top-Chart des Monats Januar 2015.
0 Wertungen (0 ø)
Aufrufe: 521

Alle Rechte vorbehalten

• Das Dokument darf ohne die ausdrückliche Zustimmung des Autors weder kopiert noch verändert oder anderweitig genutzt werden.
Copyright Icon
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!