Schweres Schädelhirntrauma aus präklinischer Sicht

Diese Übersichtsarbeit entstand aus einem Diskurs über die Fortschritte in der präklinischen Versorgung des Schädel-Hirn-Traumas. Es diente mir und anderen als Einstiegs in die ?Ba-sics? des spezifischen Schädigungsme-chanismuses und als Ausblick auf einige weiterführende, teilweise noch sehr ungeklärte Zusammenhänge (v.a. Neuroprotektion des Ketamin).
0 Wertungen (0 ø)
Aufrufe: 706

Alle Rechte vorbehalten

• Das Dokument darf ohne die ausdrückliche Zustimmung des Autors weder kopiert noch verändert oder anderweitig genutzt werden.
Copyright Icon
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!