DocCheck News
DocCheck News hat einen Artikel veröffentlicht

Schwer kranke Patienten im Krankenhaus werden oft großzügig mit Sauerstoff versorgt. Nun hat ein Forscherteam jedoch festgestellt: Eine Überversorgung mit Sauerstoff erhöht die Sterblichkeit ... [mehr]

DocCheck News
DocCheck News hat einen Artikel veröffentlicht

In Deutschland leiden rund zehn Prozent der Schulkinder und ein bis drei Prozent aller Erwachsenen an Neurodermitis. Laut einer neuen Studie könnten Bakterien als Badezusatz die Beschwerden ... [mehr]

Rawan Khachouk hat den Flexikon-Artikel Erythroblast bearbeitet
Als Erythroblasten oder Normoblasten bezeichnet man Vorläuferzellen der Erythrozyten, die durch Zellteilung aus den Makroblasten (siehe Erythropoese) hervorgehen. Je nach Nomenklatur wird Normoblast auch als spezfische Bezeichnung für ... [mehr]
Rawan Khachouk hat ein Bild veröffentlicht
Rawan Khachouk hat den Flexikon-Artikel Granulopoese bearbeitet
Als Granulopoese bezeichnet man die zelluläre Entwicklung von Granulozyten aus multipotenten hämatopoetischen Stammzellen im Knochenmark. Sie ist ein Teil der Hämatopoese.

Physiologie
Während der Reifung durchlaufen die Zellen mehrere ... [mehr]
Kati von Ameln hat den Flexikon-Artikel Katharsis bearbeitet
„Reinigung“, emotionale Freisetzung verdrängter Emotionen und KonflikteWährend der freien Assoziation im Rahmen einer Psychoanalyse, berichtet der Patient fortlaufend von seinen Gedanken, Gefühlen, Wünschen und auch Bildern, die er gerade in ... [mehr]
Rawan Khachouk hat den Flexikon-Artikel Nervus opticus bearbeitet
Der Nervus opticus ist der zweite Hirnnerv und bildet den mittleren Abschnitt der Sehbahn. Er ermöglicht das Sehen durch Weiterleitung der in der Retina entstehenden Erregungen in das Gehirn.

Entstehung
Die Axone der Ganglienzellen der Netzhaut ... [mehr]
Dr. med. Norbert Ostendorf hat den Flexikon-Artikel Blutprobe bearbeitet
Bei einer Blutprobe handelt es sich um eine kleine Menge (0,1 bis 50 ml) Blut, die einem Patienten zumeist zwecks diagnostischer Laboruntersuchung entnommen wurde.

Herkunft
Die Blutentnahme erfolgt in Abhängigkeit von der durchzuführenden ... [mehr]
Dr. Frank Antwerpes hat den Flexikon-Artikel PARP bearbeitet
PARP ist die Kurzbezeichnung für das an der DNA-Reparatur beteiligte Enzyme, die Poly(ADP-ribose)-Polymerasen genannte werden.

Struktur
Das körpereigene Enzym besteht aus einer Kette von 1.013 Aminosäuren. Die molare Masse beträgt 113,2 kDa. ... [mehr]
Dr. Frank Antwerpes hat den Flexikon-Artikel PARP-Inhibitor veröffentlicht
PARP-Inhibitoren sind eine Gruppe von Arzneistoffen, die Poly(ADP-ribose)-Polymerasen (PARPs) hemmen. Sie verhindern dadurch die Reparatur von DNA-Schäden in Krebszellen im Rahmen einer Chemotherapie.

Substanzen
Nirapirip Olaparib Rucaparib
Dr. Frank Antwerpes hat den Flexikon-Artikel Veliparib veröffentlicht
Synonym: ABT-888
Englisch: veliparib

Definiton
Veliparib ist ein Zytostatikum aus der Gruppe der PARP-Inhibitoren.

Wirkmechanismus
Veliparib hemmt PARP1 und PARP2 und verhindert dadurch in der Krebszelle die Reparatur von DNA-Schäden, was deren ... [mehr]
Dr. Frank Antwerpes hat den Flexikon-Artikel Tyrosinkinaseinhibitor bearbeitet
Tyrosinkinaseinhibitoren, kurz TKI, sind Arzneistoffe, die verschiedene Tyrosinkinasen hemmen. Sie zählen zur Gruppe der Proteinkinaseinhibitoren.

Wirkmechanismus
Tyrosinkinaseinhibitoren binden an verschiedene membranständige oder ... [mehr]