DocCheck News
DocCheck News hat einen Artikel veröffentlicht

Eine neuartige Kombinationstherapie kann bösartige Brustkrebszellen dazu zwingen, sich in Fettzellen umzuwandeln. Damit lässt sich – zumindest bei Mäusen – die Bildung von Metastasen ... [mehr]

DocCheck News
DocCheck News hat einen Artikel veröffentlicht

Am heutigen Mittwochnachmittag fand im Bundestag eine Anhörung zum Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) statt. Mit seinem Gesetz will Bundesgesundheitsminister Jens Spahn etliche ... [mehr]

Stud.med.dent. Sascha Alexander Bröse hat den Flexikon-Artikel Oxycodon bearbeitet
Oxycodon ist ein starkes Analgetikum aus der Klasse der Opioidanalgetika. Es ist ein halbsynthetisches Derivat des Thebains und besitzt neben der analgetischen auch starke antitussive Eigenschaften.

Chemie
Oxycodon hat die Summenformel C18H21NO4 ... [mehr]
Jacob Smith hat ein Bild veröffentlicht
Hossam Rez hat den Flexikon-Artikel Klaustrophobie bearbeitet
Als Klaustrophobie wird die Angst vor dem Aufenthalt in subjektiv als zu beengt wahrgenommenen räumlichen Verhältnissen bezeichnet. Die Klaustrophobie gehört als eine Unterform der Agoraphobie zu den Angststörungen.
Hossam Rez hat den Flexikon-Artikel Aphasie bearbeitet
Aphasien sind Sprachstörungen, die durch eine Beeinträchtigung der Sprachproduktion und des Sprachverständnis im ZNS entstehen. Sie können - mit unterschiedlichem Schweregrad - ein oder mehrere der folgenden Bereiche betreffen:
die ... [mehr]
Hossam Rez hat den Flexikon-Artikel Klaustrophobie bearbeitet
Als Klaustrophobie wird die Angst vor dem Aufenthalt in subjektiv als zu beengt wahrgenommenen räumlichen Verhältnissen bezeichnet. Die Klaustrophobie gehört als eine Unterform der Agoraphobie zu den Angststörungen.
Patrick Messner hat den Flexikon-Artikel Dinoflagellata veröffentlicht
Als Dinoflagellata bezeichnet man einen Unterstamm der Alveolata.

Taxonomie
Domäne: Eukaryota Stamm: Alveolata Unterstamm: Dinoflagellata
Biologie
Charakteristische Merkmale der Dinoflagellaten sind eine transversale Geißel, die oft in einer ... [mehr]
Dr. Frank Antwerpes hat den Flexikon-Artikel Briciclib veröffentlicht
Briciclib ist ein experimenteller antineoplastischer Arzneistoff aus der Klasse der CDK-Inhibitoren.

Wirkmechanismus
Briciclib bindet selektiv an den eukaryotischen Initiationsfaktor 4E (eIF4E) und hemmt dadurch die Überexpression von Cyclin D1 ... [mehr]
Dr. Frank Antwerpes hat den Flexikon-Artikel Tivantinib veröffentlicht
Tivantinib ist ein antineoplastischer Arzneistoff aus der Gruppe der Tyrosinkinaseinhibitoren, der das Protoonkogen c-Met hemmt.

Chemie
Tivantinib ist ein Bisindolylmaleimid. Es hat die Summenformel C23H19N3O2. Das Molekulargewicht beträgt rund ... [mehr]
Dr. Frank Antwerpes hat den Flexikon-Artikel Capmatinib bearbeitet
Capmatinib ist ein antineoplastischer Arzneistoff aus der Gruppe der Tyrosinkinaseinhibitoren, der das Protoonkogen c-Met hemmt.

Chemie
Capmatinib hat die Summenformel C23H17FN6O. Das Molekulargewicht beträgt rund 412,4 ... [mehr]
Dr. med. Norbert Ostendorf hat den Flexikon-Artikel Campylobacter coli bearbeitet
Campylobacter coli ist ein pathogenes, gramnegatives, mikroaerophiles Proteobakterium der Gattung Campylobacter. Campylobacter coli sind bis 5,0 µm lange, gekrümte Stäbchen mit Geißeln an beiden Polen.

Infektionswege
kontaminierte ... [mehr]