Geriatrische Depressionsskala (GDS)

Die Geriatrische Depressionsskala (GDS), auch als Depressionstest nach Yesavage bezeichnet, ist ein Mitte der 1980er Jahre von J. A. Yesavage entwickeltes und international weit verbreitetes Assessmentinstrument, das mit Hilfe eines vom Patienten auszufüllenden Fragebogens im Rahmen des geriatrischen Assessments Hinweise auf eine eventuell vorhandene Altersdepression oder depressive Stimmungslage geben kann. Der Fragebogen umfasst in der Regel 15 Fragen und eignet sich für gesunde, medizinisch kranke und mild bis moderat kognitiv eingeschränkte ältere Menschen.

9 rating(s) (3.78 ø)
Views: 35605

Creative Commons: Attribution-NonCommercial-ShareAlike

• The author must be named.
• This document and/or its content is not permitted for commercial use.
• This document and/or its content may only be disseminated or edited under the same license terms.
Copyright Icon
The maximum length of a comment is 1000 characters.
The maximum length of an alias is 30 characters.
Please enter a comment.
Please insert a valid comment!
Gast
@Allgemein.Doc (Gast) eine Depression wird erst diagnostiziert wenn die Symptome mindestens 2 Wochen anhalten (ICD-10)
#3 at 01.10.2016 from Gast (Guest)
  0
Gast
Naja, depressiv bin ich mit dem Test auch nach Tagesform nicht - daher auch Worte wie "grundsätzlich", "oft", "meistens" etc. IMPP läßt grüßen! ;) Ich glaube eher, die Schwäche des Testes ist eher die leichte Durchschaubarkeit der "richtigen" Antworten.
#2 at 03.03.2015 from Gast (Guest)
  0
Allgemein.Doc
Nach meinen Erfahrungen in der Geriatrie werden durch diesen "Test" viele Menschen pathologisiert. Wenn man diesen Bogen selbst ausfüllen müsste, je nach Tagesform, wäre man wohl selbst depressiv.
#1 at 01.04.2014 from Allgemein.Doc (Guest)
  2